None

Qt 5.15.1 macht Multi-monitor kaputt

Seid ihr zufällig Nutzer von KDE Plasma 5.19.5 sowie Frameworks 5.74.0 und habt gerade auf Qt 5.15.1 geupdated? Nun, das kann schiefgehen. Bei mir hat es das Multi-monitor-Setup erfolgreich zerlegt.

Ist gefixt, siehe Update!

Aktueller Workaround (siehe Update): KRunner aufrufen, plasmashell --replace ausführen.

Ich bin eigentlich KDE-Nutzer, weil man sich so schön die Oberfläche einrichten kann. Solche Dinge wie verschiedene Widgets und Hintergrundbilder, Schnellstartleiste oder Fensterleiste, die nur die Fenster anzeigt, die auch gerade auf dem Monitor liegen. Ist nun leider etwas glitchy momentan, erst einmal sind die Hintergrundbilder gezielt vertauscht, die Fensterleisten zeigen wahlweise die Fenster des jeweils anderen Monitors oder alle von einem bestimmten Monitor an und um das alles in Ordnung zu bringen, darf man x mal in den Einstellungen Primärbildschirm sowie Anordnung tauschen. Dann läuft es wieder – wohlgemerkt bis zum nächsten Neustart.

Aber ich bin damit zum Glück nicht alleine. Das beruhigt wenigstens. Ich habe erst einmal ein Downgrade gemacht, so läuft es wenigstens wieder.

Wir können gespannt bleiben, wenn ich es nicht vergesse, werde ich euch hier auf dem Laufenden halten.

Update 19.09. 22:20 Uhr: hier mal der Bugreport beim Qt-Projekt.

Update 19.09. 22:22 Uhr: Darüber hinaus gibt es einen Reddit-Thread, in dem auch das Event Calendar Applet als Verursacher verdächtigt wird und wo ein Workaround Abhilfe schaffen soll.

Update 20.09. 11:40 Uhr: endlich ein handhabbarer Workaround: im o.g. Reddit-Thread wird vor allem plasmashell --replace empfohlen. Das heißt, dass man trotzdem wie gewohnt upgraden kann und KDE mit der verdrehten Reihenfolge startet. Dann aber den KRunner aufrufen (oder den Anwendungs-Starter) und plasmashell --replace als Kommando eingeben. Damit startet man die Shell neu. Theoretisch kann man das auch aus dem Terminal heraus machen, dann "hängt" die Sitzung aber im Terminal mitsamt der Fehlerausgabe, etc. Es funktioniert nicht bei jedem, aber bei mir klappt dieser Workaround. Bei mir ist übrigens durchs Downgrade die Compositor-Einstellung verloren gegangen, evtl. noch an diese in den Einstellungen denken (Anzeige und Monitor → Compositor), damit die Effekte und Schatten funktionieren.

Update 25.09. 15:00 Uhr: es gibt einen ersten MR für einen Fix. Wir können gespannt bleiben.

Update 30.09. 20:00 Uhr: es gibt einen Upstream Fix im Qt Framework.

Update 01.10. 12:00 Uhr: hier noch der dazugehörige Bugreport. Den Fix wird es wohl mit Qt 5.15.2 geben.

Update 01.01. 16:30 Uhr: mithilfe dieses Patches ist schon mit Qt 5.15.1 ein Fix möglich. Unter Arch ist mit qt5-base 5.15.1-2 die Problematik gefixt. Ein genereller Fix wird mit Qt 5.15.2 veröffentlicht. Damit ist der Fall erledigt.

3 Kommentare

  • Jan

    Immer wieder kommen mir solche Artikel in die Quere, wenn ich überlege mal von Gnome auf KDE zu wechseln. :-)

    Antwort
    • Viktor Garske (Moderator)

      Der Wechsel lohnt sich trotzdem! :) Bei mir war es so, dass ich immer KDE genutzt habe, wenn GNOME kaputt war und irgendwann bin ich dann komplett rüber. Ist im Grunde auch die erste Störung mit KDE seit langem, aber statistisch gesehen *muss* es ja irgendwann passieren. ;)

      Antwort
      • Jan

        Meine letzte KDE Erfahrung hatte ich während des Studiums 2006 mit Sidux Linux gesammelt. Ich mochte die Einfachheit von KDE 3.5. Ich hatte dann so meine Schwierigkeiten mit KDE Plasma. Und seitdem hänge ich in Gnome fest. Na mal schauen, vielleicht werd ich mir mal ein MX Linux mit KDE installieren.

Kommentar verfassen