Das "neue" Snapchat oder "Wo sind die Snapchat-Stories hin?"

None
Hinweis: da vor Kurzem die Software hinter diesem Blog umgestellt wurde, kann es Umstimmigkeiten bei der Darstellung dieser Inhalte und den RSS-Feeds geben. Über Hinweise bei Problemen an info@v-gar.de wäre ich sehr dankbar.

Snapchat, der bildorientierte Instant-Messenger, hat Ende November 2017 ein Update veröffentlicht, welches das Design der App massiv verändert. Warum, weshalb – darüber hat bereits Snapchat selber oder auch die Stuttgarter Zeitung berichtet. Kurz zusammengefasst: durch Vereinfachungen sollen Fake News vorgebeugt und größere Zielgruppen angesprochen werden.

→ Komm zum Punkt!

Einen Haken hat das allerdings: für bisherige Snapper ist das neue Konzept etwas ungewohnt. Hier allerdings die Änderungen im Kurzüberblick. Vergesst nicht, mich auf Snapchat unter v.gar zu adden!

Bisher war es so, dass alle Chats links waren, alle Stories rechts und für besondere Medien eine spezielle "Entdecken"-Seite noch weiter rechts. Alle, die gerne ihre Snaps archivieren, konnten das unten in den Stories tun. Entscheidend hierbei: in den Chats und den Stories waren alle Nutzer, "Influencer" und Medien zusammen. Waren.

Altes Snapchat-KonzeptDas neue Snapchat bringt nun viele Veränderungen mit. Die Titelfrage kann man am ehesten mit "Stories sind nun überall" beantworten. Hier im Detail:

  • Links ist nun die Freunde-Seite. Sie präsentiert die Kontakte in einer von einem Algorithmus ausgewählten Reihenfolge. Kontakte sind durch ihre Bitmojis in Kreisen gekennzeichnet. Teilt einer der Kontakte eine Story, so wird dies durch einen blauen Ring angezeigt. Man muss auf den Kreis klicken, um die Story zu öffnen, sonst landet man im Chat. Verwirrend: Stories werden nicht mehr chronologisch angezeigt! Klickt man allerdings eine an, so werden durch Autoplay alle hintereinander gezeigt. Achtung: hier werden nur noch private Kontakte mit privaten Stories, keine öffentlichen Stories von z.B. Stars, Medien oder gar eigenen Kontakten, die diese öffentlich eingestellt haben, angezeigt!
  • Rechts ist die Entdecken-Seite. Sie erhält ein neues Icon und kombiniert die bisherigen rechtsgelegenen Seiten und folgt dem Motto: alle, die nicht links gezeigt werden, sind rechts anzutreffen, darunter Medien, Stars, beliebte Stories, etc. Es ist also eine Mischung aus der Snapchat-"Redaktion" und dem Algorithmus, der deklariert, wer als fame gilt. (naja, eigentlich landet da scheinbar jeder, der eine öffentliche Story hat...) Angezeigt werden die Stories in schönen Kärtchen. Drückt man lange auf die Kärtchen, kann man im Untermenü auch den gewohnten Chat öffnen. Verwirrend: ja, hier landen auch die eigenen, privaten Kontakte, die ihre Story auf öffentlich gestellt haben. Und auch das Öffnen eines Chats hieraus wird komplizierter.
  • Die Profilübersicht (wenn man auf das eigene Bitmoji klickt) sieht auch nun anders aus, ist aber soweit selbsterklärend.
  • Unten die Memories sind auch nahezu unverändert übernommen worden.

Also?

Snapchat, als simpler Foto-Messenger mit "verfallenden" Bildern gestartet, wird nun auf der einen (linken) Seite zu einer klassischen Instant Messaging-Anwendung, die neben Chats und Snaps auch Stories zu den Kontakten eingliedert, und auf der anderen (rechten) Seite zu einer bild- und videoorientierten Medien- und Nachrichtenapp. Dies spiegelt sich auch im neuen Design wieder.

Apropos Spiegel: Evan Spiegel, einer der Snapchat-Gründer, erklärt im folgenden Video die ganzen Funktionen nochmal im Schnelldurchlauf.

Vergesst allerdings davor nicht, mich auf Snapchat unter v.gar zu adden, um keine weiteren Updates zu verpassen!

https://www.youtube.com/watch?v=nx1R-eHSkfM

Keine Kommentare

Kommentar verfassen