Mac Login mit iCloud-Passwort (wieder) aktivieren

Seit macOS 10.10 Yosemite ist es möglich, sich in seinem Computerkonto mithilfe des iCloud-Passworts anzumelden.

Üblicherweise wird die Funktion entweder während der Installation bereits angeboten oder lässt sich nachträglich über die Passwortänderung in den Benutzereinstellungen aktivieren.

In besonderen Fällen kann oder muss man diese Funktion jedoch deaktivieren – insbesondere wenn man die Apple ID trennt. Hierfür muss bei der Trennung ein „Separates Passwort“ lokal definiert werden.

Leider lässt sich die iCloud-Anmeldung mit später neu hinzugefügter Apple ID nicht mehr aktivieren, wie es bei mir vor einigen Tagen der Fall war. Beim „Passwort ändern“-Dialog erscheint lediglich die Möglichkeit, ein neues lokales Passwort zu definieren. Die iCloud-Option wird nicht angeboten.

Achtung: Hinweise zu administrativen Eingriffen beachten! Daten vorher sichern!

Um die Authentifizierung über iCloud wieder zu ermöglichen, muss auf die Kommandozeile zurückgegriffen werden. Hierzu das Terminal aufrufen und folgenden Befehl eingeben, wobei myid@example.com durch die eigene, mit dem Konto verbundene Apple ID unbedingt ersetzt werden muss:

Da dies ein sudo-Kommando ist, muss danach das lokal definierte Passwort (nicht das von der Apple ID) eingegeben werden.

Nach der Ausführung und anschließendem Neustart sollte der iCloud-Login wie gewohnt funktionieren, wie auch am kleinen Fragezeichen in der Anmeldemaske deutlich wird.

Nicht vergessen, dass eventuell Anpassungen im Schlüsselbund notwendig werden.

Quelle: AskDifferent

Gefällt dir der Artikel? Dann empfiehl ihn weiter!
LESETIPP  Solved: Error 403 in Munin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.