None

Uniswap v3 erfolgreich gestartet

Uniswap v3 ging vor einigen Tagen an den Start. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die ohne zentrale Börse den Austausch von Token-Paaren (z. B. ETH gegen DAI) über Smart Contracts ermöglichen soll. Diese Plattform werden auch als Decentral Exchange (DEX) bezeichnet und sind in der DeFi-Welt zu verorten.

Hayden Adams, der Initiator, hat nun gestern Abend auf Twitter verkündet, dass der Start der dritten Version des Systems besonders erfolgreich war: so wurde Uniswap v3 am ersten Tag mehr gehandelt als Uniswap v2 im gesamten ersten Monat.

Es gibt allerdings Kritik, die in zwei Richtungen geht:

  1. Die Verarbeitungsgebüren für die Ethereum-Transaktionen, die teilweise vom Design des Smart Contracts abhängen, sind weiter angestiegen. So kann eine Transaktion schnell um die 100 Euro an „Überweisungsgebühren“ kosten. (Q)

  2. Die neue Version bringt deutlich mehr Komplexität mit. Möchte man Geld einem Pool hinzufügen, genügte es hier, das Geld dort einzuzahlen. In Version 3 müssen verschiedenste Parameter eingestellt werden, deren Wirkung erst erlernt werden muss, um sinnvoll zu handeln. (Q)

Uniswap und DeFi bleiben weiterhin also interessant.

Weitere Links

Keine Kommentare

Kommentar verfassen