Kommasetzung in deutschsprachigen LaTeX-Dokumenten

None
VGKB Icon Dieser Blogartikel ist themenverwandt mit der Wikiseite LaTeX/Deutsch#Komma aus dem VGKB.

In Math-Umgebungen ist LaTeX generell für das US-amerikanische Gebiet ausgelegt, in dem als Dezimaltrennzeichen ein Punkt und für die Zifferngruppierung ein Komma genutzt wird. So z.B. die Zahl 123,456.789. Des Weiteren wird in Mengen zur Trennung von Elementen ebenfalls ein Komma eingesetzt.

Probiert man das bei Mengen aus (im verlinkten Wiki-Artikel gibt es Beispiele), zeigt sich, dass LaTeX automatisch zur besseren Lesbarkeit kleine Abstände nach Kommata einsetzt, auch wenn keine Leerzeichen im Quellcode vorhanden waren.

Das kann in deutschsprachigen Texten bei normalen Zahlen störend wirken. Glücklicherweise gibt es ein Paket, das dieses Verhalten deaktiviert:

\usepackage{icomma}

icomma (CTAN) schaltet einfach das intelligente Komma für das Dokument ab. Das führt allerdings auch dazu, dass in Mengen Leerzeichen nach Kommata manuell gesetzt werden müssen - ein kleines Leerzeichen, das allerdings auch nebenbei die Lesbarkeit des Quellcodes erhöht.

1 Kommentar

  • ziegelesch

    Habs noch nicht selbst ausprobiert, aber man soll wohl das Einfügen eines Abstands nach einem Komma mit ",{}" unterdrücken können.

    Reply
Kommentar verfassen