Chrome 56 Beta mit HTTP-Warnung und CSS-Neuerung

Bildquelle: The Chromium Development Documentation Project (CC-BY)

Die am 08. Dezember vorgestellte Chrome/Chromium-Version 56 Beta gibt einen konkreten Überblick, was uns in wenigen Wochen erwarten wird.

Wie schon im September 2016 angekündigt, wird zukünftig in der Adressleiste vor bestimmten Webseiten ohne HTTPS gewarnt. Darunter fallen allerdings vorerst nur Seiten, bei denen mittels Input-Boxen Passwörter oder Kreditkartendaten übermittelt werden. Der Hinweis wird anstelle des HTTPS-Schlosses grau mit einem „nicht sicher“-Schriftzug (original „not secure“) angezeigt.

Zwei weitere Änderungen beziehen sich auf CSS und JavaScript. Ab Chrome 56 Beta wird die CSS-Eigenschaft position: sticky; unterstützt. Sie sorgt dafür, dass Elemente bis zu einem bestimmten Schwellwert mitscrollen und danach „kleben bleiben“. Ein Anwendungszweck hierfür ist z.B. ein Adressbuch, bei dem die Anfangsbuchstaben sticky sind. Beispiele und eine genauere Beschreibung findet sich im MDN. Firefox unterstützt seit Version 32 und Safari seit 6.1 diese Eigenschaft schon.

Mit Web Bluetooth lassen sich in Verbindung mit Bluetooth Low Energy solche Bluetooth-Geräte mithilfe weniger JavaScript-Zeilen in Webseiten einbinden. Ausprobieren lassen sich diese Funktionen hier.

Natürlich wurden auch weitere kleinere Verbesserungen eingearbeitet. Alles zur neuen Chrome Beta-Version lässt sich in den Changelogs in den Quellen nachlesen.

Quellen:

Gefällt dir der Artikel? Dann empfiehl ihn weiter!
LESETIPP  Pacman-Cache mit paccache aufräumen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.