Tipp: LVM-Partitionen einhängen

Wer mit einer Live-CD wie z.B. der SystemRescueCD extern auf eine Partition zugreifen möchte, macht dies meist über ein Kommando wie:

Hierbei wird die die erste Partition der ersten Festplatte/USB-Stick in den Mountpoint /mnt eingehängt. Danach kann je nach Dateisystem ganz normal auf den Inhalt zugegriffen werden. Sofern die Partition allerdings mit dem Logical Volume Manager (LVM) eingerichtet wurde, ist das nicht so einfach möglich. Versuche, die logischen Volumes aufzufinden oder einzuhängen, schlagen scheinbar fehl, da bei LVM die Partitionen an ganz anderen Orten liegen.

Alle folgenden Kommandos werden mit Root-Rechten auf den jeweiligen Systemen ausgeführt. Bitte die Hinweise zu administrativen Eingriffen beachten!

Abhilfe schafft hier das Kommando lvscan, welches z.B. in der SystemRescueCD voll unterstützt ist. Es listet alle logischen Volumes mit ihren Pfaden der anliegenden Laufwerke auf. So eine Ausgabe lautet z.B.

Hiernach kann ein solches Volume per

eingehängt werden. Zum sauberen Aushängen erst umount durchführen und dann die Volume Group als Ganzes deaktivieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann empfiehl ihn weiter!
LESETIPP  Wetterdaten im Terminal mit wttr.in

Ein Gedanke zu „Tipp: LVM-Partitionen einhängen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.