Komet NEOWISE über der Golden Gate Bridge von San Francisco

Komet NEOWISE am Nachthimmel finden

Sicherlich werdet ihr schon davon gehört haben: am Abendhimmel ist momentan der Komet C/2020 F3 (NEOWISE) zu beobachten, der besonders in den Abendstunden sichtbar ist. Ich hatte bereits das Glück, ihn vor einigen Tagen zu Gesicht zu bekommen. Am Anfang der Woche war dies erst ab 1 Uhr nachts möglich, mittlerweile lässt sich NEOWISE auch schon zur Abendstunde beobachten.

Hintergründe

Entdeckt wurde der Komet erst vor wenigen Wochen, am 27. März 2020, um genau zu sein. Das Wide-Field Infrared Survey Explorer-Weltraumteleskop war mit dessen Abkürzung auch gleichzeitig Namensgeber für den Kometen. Der Komet wird am 23. Juli die kürzeste Entfernung zur Erde haben. Weitere Informationen lassen sich besonders aus dem englischsprachigen Wikipedia-Artikel sowie von der NASA-Seite entnehmen.

Position finden

Betrachtet werden kann der Komet, wie bereits erwähnt, schon in den Abendstunden. Um sich darauf vorzubereiten, gibt es mehrere Tools: entweder die Open Source-Astronomiesoftware Stellarium oder das Online-Tool TheSkyLive.com.

Beginnen wir mit Letzterem: hier wird nach Klick auf den Link das entsprechende Objekt bereits anvisiert. Klickt man nun auf die Betrachtungsposition (anfangs Greenwhich, London), kann die eigene Position eingegeben und anschließend der Sternenhimmel entsprechend simuliert werden.

Stellarium ist hier etwas spannender, muss allerdings auch lokal installiert werden. Informationen hierzu können z. B. im ubuntuusers.de-Wikiartikel gefunden werden.

Mit Stellarium wird zwar eine umfangreiche Datenbank an Himmelskörpern mitgeliefert, neue Objekte wie dieser Komet müssen allerdings aus externen Quellen hinzugefügt werden. Wie das geht, zeige ich in meinem fünfminütigen Tutorial auf YouTube.

Wie ihr sehen könnt, wird der Komet in den nächsten Tagen vor allem abends ab ca. 23 Uhr nordwestlich sichtbar sein und dann Richtung Nordosten wandern, bis er im Licht der aufgehenden Sonne „untergeht“.

Für die genauen Uhrzeiten und Positionen empfehle ich euch natürlich die Tools, da diese die Positionsdaten für eure konkrete Position errechnen können.

Hoffen wir auf einen klaren Nachthimmel!

2 Kommentare

  • Torsten

    Du hast vergessen, zu erwähnen, daß der Komet erst in ca. 7000 Jahre wieder kommt. Vielleicht für alljene wichtig, die ihn in diesem Jahr nicht beobachten können. ;-)

    Antwort
  • Frank

    Der Komet sollte am 23.Juli 2020 am besten sichtbar sein

    Antwort
Kommentar verfassen