Let’s Encrypt Wildcard-Zertifikate erneuern

Vor gut 90 Tagen schrieb ich bereits über die neue Funktion der Wildcard-Zertifikat bei Let’s Encrypt. Nun steht – wie auch bisher – der renew an.

Hier nur zwei Anmerkungen: wer die Prozedur zur Erstellung genau nach meiner Anleitung durchgeführt hat, wird (wie ich vor einigen Wochen) merken, dass der Renew nicht geht. Grund: ein renew kann nur durchgeführt werden, wenn das Verfahren unattended läuft – und das ist bei manueller Erstellung nicht möglich. Es gibt aber zwei Lösungen:

Lösung 1: nochmal das exakt gleiche Kommando ausführen. Überraschend: so wie ich das probiert habe, verzichtet certbot auf ein -0001-Verzeichnis. Wäre gut, wenn mir ein Dritter das evtl. bestätigen kann (info@v-gar.de you know :))

Lösung 2: DNS-Plugin einsetzen. Das ist etwas komplizierter und hängt auch wirklich vom Anbieter ab. Kurz zusammengefasst: hiermit ist es möglich, dass die TXT-Records für die Challenge per Provider-API gesetzt werden und der Prozess somit keinem manuellen Eingriff bedarf. Wie genau das funktioniert werde ich evtl. gesondert behandeln. Für den Moment kann ich aber nur einen Verweis auf die Dokumentation geben.

LESETIPP  Chrome 56 Beta mit HTTP-Warnung und CSS-Neuerung

Schreibe einen Kommentar