Microsoft kauft GitHub

Kurz angemerkt: es wurde schon am Wochenende gemunkelt, jetzt ist es in trockenen Tüchern: der US-Softwarekonzern kauft GitHub, einen bekannten Anbieter für das Hosting von Code-Repositories mittels Git-SCM, für sage und schreibe 7,5 Milliarden US-Dollar. Starkes Stück.

Über GitHub werden viele Open Source-Projekte gehostet, zumal die zugrunde liegende Software Git als Open Source-Software für die Entwicklung des Linux-Kernels entwickelt wurde. GitHub hat seit längerem eine ähnliche Bedeutung wie Sourceforge.net bisher.

GitHub soll unabhängig weiterarbeiten, so der Blogbeitrag vom Portal zu dem Thema. Neuer GitHub-CEO wird Nat Friedman, Xamarin-Gründer (bekannt für Mono).

Wer mehr dazu lesen möchte: GitHub Blog, Microsoft Blog, Heise online