Kommentar beantworten


Jan. 5, 2021, 4:16 nachm. -  Viktor Garske

Netter Gedanke, ich habe mir EFL und Enlightenment mal angeschaut. An die UI kann man sich ja noch gewöhnen, aber das, was da unter der Haube läuft, soll wohl berüchtigt für seine Codequalität sein. Moderner in einer Hochsprache verfasster Code muss zwar bei weitem nicht objektorientiert sein, aber das <em>Typenkonzept</em> hat schon einige Vorzüge bei der Entwicklung. Hier mal ein (bekannter?) Rant: https://what.thedailywtf.com/topic/15001/enlightened Ob sich am Code was in den letzten Jahren getan hat, kann ich nicht sagen, aber wenn es einen Punkt gäbe, der mir – jetzt wo ich EFL gesehen und die Resonanz von vor 5 Jahren gelesen habe – noch bei einem GUI-Framework wichtig wäre, würde es das Ökosystem sein. Und das beginnt schon bei einer aussagekräftigen Referenz und guten Dokumentation. Man muss ja mit Code auch arbeiten können, wenn man Projekte aus dem echten Leben umsetzen möchte. Am ehesten würde ich mich da noch mit wxWidgets abfinden...

Schicke deinen Kommentar ab