Kommentar beantworten


Jan. 5, 2021, 10:43 vorm. -  tux.

<i>Ich kenne bisher kein vergleichbares Framework in Umfang, Plattformunabhängigkeit und Stabilität.</i> EFL, das Framework hinter Enlightenment. Es hat den zusätzlichen Charme, dass es nicht als eigene Programmiersprache zu verstehen ist - einer der Gründe, warum ich Qt nicht ausstehen kann: Man braucht schon ein aufgeblasenes IDE (und sei es nur der QtCreator), damit man in ihm erstellte Projekte sauber kompilieren kann. Die bisherige Lizenz war aber auch die Pest, insbesondere unter Systemen, die eher nicht auf <em>shared libraries</em> setzen (zum Beispiel Windows): Ein Dutzend DLLs mitliefern zu müssen ist nichts, was ich für akzeptabel halte, und statisches Linken ist halt verboten. Qt 6 werde ich daher ebenfalls meiden.

Schicke deinen Kommentar ab