Wochenrückblick KW 16/2018

Eine Woche voller Nachricht ist hinter uns. Was ist alles so passiert?

Eine gute Nachricht für alle Nutzer von Ad-Blockern: der Bundesgerichtshof hat diese Woche entschieden, dass das als Whitelisting bezeichnete Geschäftsmodell der Firma EYEO nicht wettbewerbswidrig ist und hob somit eine vorinstanzliche Entscheidung des OLG Köln auf. „Wochenrückblick KW 16/2018“ weiterlesen

Wochenrückblick KW 15/2018

Was diese Woche unter anderem los war:

  • es gab viele Nachrichten (u.a. bei SPON 1 und 2) zu Volkswagen und anstehenden Umstrukturierungen im Konzern
  • es gibt neues zu Fuchsia, Googles neuem Betriebssystem, das im Gegensatz zu Android nicht direkt auf Linux mehr setzt
  • Heise hat einen Einführungsartikel zu WebAssembly veröffentlicht. WebAssembly ist eine Ergänzung zu JavaScript, mit der sich im Browser bytecodekompilierte C/C#-Programme ausführen lassen sollen. Angesichts der Möglichkeiten heutiger und zukünftiger Web-Apps unglaublich interessant!
  • Michael Kofler erklärt, wie sich nerviger Ärger mit APT und nicht funktionierendem IPv6 gänzlich umgehen lässt
  • Die EU-Kommission will Sammelklagen ermöglichen
  • Zur Ortung werden ja meist Systeme wie GPS eingesetzt. Nur funktionieren die unter Wasser eher “suboptimal”. Forscher haben nun eine alternative Möglichkeit zur Ortung in diesem Fall gefunden.
  • Zu guter Letzt ein ganz interessanter Artikel: es zählen bei wissenschaftlichen Präsentationen als doch nicht nur Fakten, sondern auch … der Ton!

Einen guten Start in die neue Woche!

Wochenrückblick KW 14/2018

Schauen wir wieder auf die Woche, diesmal endlich mit höheren Temperaturen! Diese vier Nachrichten fand ich besonders interessant.

  • Gestern wollte ich unbedingt noch in den Wochenrückblick bringen, dass sich ein bekannter (öster.) Mobilfunkanbieter sich besonders cool auf Twitter mit deren “amazing Security”, wie sie selber schreiben, gibt. (Fefe berichtete) Heute morgen dann der Schreck auf Golem.de: es ist noch viel schlimmer. Argh. TLDR: Die speichern mglw. einige ihrer Kundenpasswörter (in Teilen) im Klartext. Ein weiterer Grund für one service – one password.
  • Windows wird heruntergefahren
  • Was kann denn schon ein kleines, unbedeutendes Pieps-Tool anrichten? Achja…
  • UKW droht die Abschaltung. Nutzt ja eh niemand. Außer in… Autoradios, Küchenradios…

Wochenrückblick KW 12/2018

Abwechslung tut gut und deswegen dreht sich diese Ausgabe des Wochenrückblicks schwerpunktmäßig wieder um Open Source Software. Für alle, die sich schon in den letzten Wochen gewundert haben: der Wochenrückblick hat zwischenzeitlich die Themenfelder erweitert und passt als solches nicht immer in den Ubuntuusers.de Planeten oder das OSBN. Wenn es sich allerdings (thematisch) anbietet, versuche ich auch in Zukunft einige Ausgaben extra für die OSS-Blognetze zu schreiben. „Wochenrückblick KW 12/2018“ weiterlesen

Wochenrückblick KW 10/2018

Die Wochennummern werden zweistellig! Auch heute berichte ich von Themen, die die Woche bewegt haben.

Als Videotipp habe ich diese Woche eine kleine Dokumentation über die Tagesschau und wie sie ermöglicht wird:

Wochenrückblick KW 9/2018

Diesel-Verkehrsverbote ausnahmsweise möglich

Der Diesel war schon letzte Woche Thema. Wir erinnern uns: die Entscheidung, ob in den Städten Düsseldorf und Stuttgart aufgrund der Feinstaubbelastungen Fahrverbote für bestimmte Fahrzeuge erlaubt sein dürfen, wurde auf Dienstag vertagt.

Die Entscheidung fiel eindeutig: die Verbote seien überwiegend rechtmäßig. Im Beispiel Stuttgart:

Der Beklagte habe ein ganzjähriges Verkehrsverbot für alle Kraftfahrzeuge mit Dieselmotoren unterhalb der Schadstoffklasse Euro 6 sowie für alle Kraftfahrzeuge mit Ottomotoren unterhalb der Schadstoffklasse Euro 3 in der Umweltzone Stuttgart in Betracht zu ziehen.

– Pressemitteilung BVerwG

Wow, das haut rein. Hätte ich so nicht gedacht. Für Verbote von Euro 5-Fahrzeugen gibt es außerdem eine Übergangsregelung: bis zum 01.09.2019 läuft die “Schonfrist”. Dabei soll – wie ziemlich oft in diesem Urteil erwähnt – die Verhältnismäßigkeit bedacht werden.

Hierzu übrigens passend: Euro 6 ist nicht gleich Euro 6. Dementsprechend kann es sein, dass auch ältere Euro 6-Diesel von den Fahrverboten betroffen sein könnten. Ich will gar nicht wissen, wie viele von diesen Verboten betroffen sind und wie groß die Vorbildwirkung für andere Städte ist.

Hacker!

Muss ich auch gar nicht, denn das Dieselthema wurde schnell von anderen Nachrichten überschattet: ein Teil des Regierungsnetzes wurde gehackt. Déjà-Vu? Nein, noch schlimmer.

Gutenberg

Zum Schluss noch eine Sache, die ich schade finde. Gutenberg.org sperrt alle deutschen Nutzer aus. Grund hierfür ist ein Rechtsstreit mit einem deutschen Verlag, der Urheberrechtsansprüche geltend macht. Knackpunkt war, dass in den USA, wo Gutenberg gehostet wird, andere Anforderungen an Public Domain herrschen als in Deutschland. Dadurch sind einige Bücher dort schon freigegeben, die hier noch geschützt sind.

Dass nun alle deutschen Nutzer auf einen Schlag ausgesperrt werden, ist ärgerlich. Ich hoffe, dass das zügig gelöst wird, da insbesondere für ältere Bücher Gutenberg aus meiner Sicht eine gute Quelle war.

Wochenrückblick KW 7/2018

Es ist Samstag und hier gibt es wieder einen kleinen Überblick, was diese Woche so los war in der OSS-Welt sowie dem OSBN und Ubuntuusers Planeten.

Wochengeschehen

Top-Thema: Google aktiviert Ad-Blocker

Warte, was?! Naja, eigentlich war es schon länger angekündigt und wurde bereits im Chromium-Browser, dem Open Source-“Vorbau” des Google Chrome, implementiert. Die Freischaltung erfolgte diese Woche Donnerstag.

Worum es eigentlich geht: Werbung, insbesondere bestimmte Arten davon, nervt mittlerweile viele. Welche das sind, hat die “Coalition for Better Ads” ausgearbeitet. Darunter fallen auf dem Desktop z.B. “Pop-up Ads” oder “Auto-playing Video Ads with Sound”, auf dem Handy auch “Full-screen Scrollover Ads”. Und solche, aber auch nur solche, blockiert Chromium jetzt automatisch wie ein normaler Ad-Blocker. Damit soll erreicht werden, dass weitaus angenehmere Formen von Werbung zukünftig wieder Einzug halten und auch die allgemeine Akzeptanz erhöhen. Interessant natürlich, dass Google das jetzt einfach mit seiner Marktmacht per Default durchdrücken will. Unter der Haube wird auf die bekannte EasyList zurückgegriffen. Die Chromium-Entwickler haben diese Woche auch weitere Infos zur Funktion erklärt.

Seit dem 15. Februar wird nun also gefiltert. Ja, bei den größeren News-Seiten ist mir das auch schon aufgefallen am Donnerstag, aber scheinbar haben einige auch wieder Umwege gefunden. Man kann gespannt bleiben. Hab auch zwischenzeitlich von einigen gehört, dass bei einigen Seiten die Ad-Block-Detection ausgelöst hat.. Wird wohl eventuell wieder für die alten “Best viewed with Netscape/IE”-Badges Zeit 😉

Neues aus den Netzwerken

  • LinuxNews hat etwas zu den aktuellen Angriffszahlen durch Spectre / Meltdown berichtet
  • Benny hat einen Artikel über die FOSS-Klassiker VLC, Firefox und LibreOffice geschrieben
  • fryboyter zeigt ein Tool, das für cp einen Fortschrittsbalken anzeigt
  • Techgrube hat einige Terminal-Shorcuts und
  • last but not least zeigt Milchreis, wie man mit Processing, einer besonders für grafische Angelegenheiten ausgelegte Programmierumgebung, Bilder verarbeiten kann