Git: remove files from repository only

This is a translated and adapted version of the original article (German).

There are situations when you want to delete files or directories in the repository only, e.g. when they are added to .gitignore.

The classic git rm would delete files from the working tree or local file system, too. The solution is the option --cached.

When you want to delete a file (e.g. file_to_delete) from the repository only you can use the command

The command for directories looks similar (except you need the -r option):

Don’t forget to commit and push.

Pro-Tip: if you want to delete all files matching the .gitignore fromt the repository you can use

Source: 1, 2, Git logo: Jason Long (CC-BY)

Git: Dateien nur aus Repository löschen

Unter Git kann es die Situation geben, dass eine Datei oder ein Verzeichnis nur aus dem Repository gelöscht werden soll, z.B. wenn sie/es in die .gitignore aufgenommen wurde.

Das klassische git rm würde auch die Datei aus dem Working Tree bzw. lokalen Dateisystem löschen. Abhilfe schafft die Option --cached.

Soll nun z.B. eine Datei namens file_to_delete im Repository gelöscht werden, wird dies mit dem Kommando

erledigt. Soll das gleiche mit einem Verzeichnis passieren, hilft das Kommando

Commit und Push natürlich danach nicht vergessen.

Pro-Tipp: soll aufgeräumt und alle Files, die mit der .gitignore matchen, nur im Repository gelöscht werden, kann folgendes Kommando genutzt werden

Quelle: 1, 2, Git logo: Jason Long (CC-BY)

LibreOffice-Tipp: Zeilen oder Spalten in Calc fixieren

Wer oft mit großen Tabellen arbeitet wird es als störend empfinden, dass die Kopfzeilen oder -spalten genau dann verschwinden, wenn man innerhalb der Tabelle navigiert oder neue Datensätze hinzufügen möchte. Kommt hinzu, dass die Werte in den Spalten nicht selbsterklärend sind, hilft nur hochscrollen, nachschauen, merken oder gar nach unten kopieren. „LibreOffice-Tipp: Zeilen oder Spalten in Calc fixieren“ weiterlesen

SMART-Support aktivieren

Kleiner Tipp für zwischendurch: wer gerne SMART (konkret smartctl) für die Überwachung der Festplatten-/SDD-Zuverlässigkeit nutzt, kennt z.B. das Kommando sudo smartctl -a /dev/sda für die Anzeige der Informationen für die „1.“ Festplatte. Es kann bei einigen Festplatten allerdings sein, dass SMART zwar unterstützt, aber nicht aktiviert ist. Sieht dann so aus: „SMART-Support aktivieren“ weiterlesen